Christopher Clark: „Wir sind nicht klüger!“

Braunschweig  Der Historiker und Bestseller-Autor („Die Schlafwandler“) diskutierte in Braunschweig seine Thesen zum Ersten Weltkrieg.

Clark (Mitte) mit Gerhard Hirschfeld und Franziska Augstein.

Foto: Peter Sierigk

Clark (Mitte) mit Gerhard Hirschfeld und Franziska Augstein. Foto: Peter Sierigk

Die Diskussion war geplant als fulminanter Nachschlag zur Verleihung des Lessingpreises in diesem Frühjahr an den streitbaren Historiker Hans-Ulrich Wehler in Wolfenbüttel. Dieser nämlich gehört zu jenen Historikern, die dem australischen Kollegen Christopher Clark ankreiden, er habe in seinem...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.