Sehnsucht nach dem Spielerischen

Braunschweig  Der ungarische Regisseur Balázs Kovalik erzählt über seine „Figaro“-Regie am Staatstheater Braunschweig und die Zustände in seiner Heimat Ungarn.

Regisseur Balázs Kovalik.

Foto: Berger

Regisseur Balázs Kovalik. Foto: Berger

„Mozart war ein großes Kind“, sagt Balázs Kovalik, der gerade dessen „Hochzeit des Figaro“ im Braunschweiger Staatstheater inszeniert. „Erst treibt er alles auf den Konflikt zu, aber dann löst er ihn in harmonischen musikalischen Ensemble-Szenen wieder auf. Dann ist plötzlich Friede, Freude,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.