Terror auf dem Dienstweg

Mord vor der Klausurtagung – Bettina Raddatz schrieb einen Krimi aus dem niedersächsischen Politikbetrieb: „Die Staatskanzlei“

Bettina Raddatz.

Foto: Petra Göbber (Archiv)

Bettina Raddatz. Foto: Petra Göbber (Archiv)

Bloß keine Missverständnisse, keine zu simplen Botschaften. „Der deutsche Politikbetrieb ist nicht verdorben“, sagt Bettina Raddatz. Die große Mehrheit der Politiker sei nicht korrupt, viele seien sehr fleißig. Und ihr neues Buch „Die Staatskanzlei“ sei auch kein Enthüllungsbuch.Absolution gibt es...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.