Muna bei Lehre: Sprengplatz „Neue Wiese“ soll geräumt werden

Lehre  Seit Jahren warten die Menschen in Lehre darauf, dass mit der „Neuen Wiese“ der letzte Bereich der Muna von Sprengstoff und Kampfmitteln geräumt wird.

Die größten Teile der ehemaligen Muna bei Lehre gelten als offiziell geräumt. Bewirtschaftet wird der Wald in diesem Bereich von den Landesforsten.

Die größten Teile der ehemaligen Muna bei Lehre gelten als offiziell geräumt. Bewirtschaftet wird der Wald in diesem Bereich von den Landesforsten.

Nun kommt offenbar Bewegung in die Sache. Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung hat der Gemeinde Lehre mitgeteilt, dass die Planungen laufen und das rund drei Hektar große Gelände, das zur ehemaligen Heeresmunitions-Anstalt (Muna) gehört, voraussichtlich im letzten Quartal 2013...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.