Beginn für Serie von Beethoven-Konzerten im Kaiserdom

Königslutter  In zwei Jahren sind insgesamt zwölf Konzerte mit Beethoven-Werken in Stadtkirche und im Kaiserdom geplant.

Die Camerata Instrumentale Berlin mit Matthias Wengler tritt beim Neujahrskonzert im Kaiserdom (Archivfoto aus der Stadtkirche) auf.

Foto: privat

Die Camerata Instrumentale Berlin mit Matthias Wengler tritt beim Neujahrskonzert im Kaiserdom (Archivfoto aus der Stadtkirche) auf. Foto: privat

Ein Großprojekt unter dem Titel „Beethoven Beats“ beginnt mit dem Neujahrskonzert der Camerata Instrumentale Berlin unter der Leitung von Kantor Matthias Wengler am Sonnabend, 5. Januar, um 18 Uhr im Kaiserdom Königslutter. Veranstalter sind die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz in Zusammenarbeit mit der Propstei Königslutter.

Innerhalb von zwei Jahren sollen insgesamt 12 Konzerte mit Werken von Ludwig van Beethoven im Kaiserdom und in der Stadtkirche Königslutter aufgeführt werden. Es handelt sich dabei um Beethovens neun Symfonien, kombiniert mit den fünf Klavierkonzerten und dem Violinkonzert, einer Auswahl der Ouvertüren sowie bekannten und unbekannteren Chor- und Instrumentalwerken.

Auf dem Programm des Neujahrskonzerts am 5. Januar steht zunächst Beethovens sinfonischer Erstling. Die 1. Sinfonie ist Rückblick und Vorausschau zugleich, sie steht noch in der Tradition Mozarts und Haydns und deutet dennoch bereits einiges von dem an, was später den reifen Beethoven ausmacht.

Als eines seiner besten Werke wertete Beethoven seine 7. Sinfonie, die er 1812 im Alter von 42 Jahren beendete und die beim Neujahrtskonzert ebenfalls zu hören sein wird.. Das Werk ist von einer schier unerschöpflichen und alle Hindernisse mühelos überwindenden Energie durchzogen und bezieht seinen motorischen Antrieb aus der Rhythmik. Richard Wagner nannte die Sinfonie 1850 nicht ganz zu Unrecht die „Apotheose des Tanzes“.

Karten gibt es zu 25 Euro, 20 und 15 Euro (50% Ermäßigung für Schüler und Studenten).

Vorverkauf bei allen bekannten VVK-Stellen in der Region oder im Internet: www.reservix.de.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort