Kein Dienstbetrieb im Rathaus zwischen den Jahren

Helmstedt  Aus Kostengründen bleiben die Rathäuser in Helmstedt, Grasleben, Büddenstedt und Königslutter bleiben am 27. und 28. Dezember geschlossen

Das Helmstedter Rathaus bleibt zwischen den Jahren geschlossen.

Foto: Volker Linne

Das Helmstedter Rathaus bleibt zwischen den Jahren geschlossen. Foto: Volker Linne

Die Rathäuser in Helmstedt, Grasleben, Büddenstedt und Königslutter bleiben am 27. und 28. Dezember geschlossen. In Helmstedt gilt dies für die Dienstgebäude der Stadt Helmstedt, Markt 1 (Rathaus), Neumärker Straße 1, Markt 7/8 (Info am Markt) sowie die Stobenstraße 31 (Stadtbücherei).

„Wir haben uns für die Schließung entschlossen, weil wir damit erhebliche Energiekosten einsparen“ macht Bürgermeister Wittich Schobert deutlich.

In Grasleben ist in dringenden Notfällen Samtgemeindebürgermeister Gero Janze unter 0177-4800604 zu erreichen. In Büddenstedt sind folgende Telefone besetzt: Bauhof (0173) 2 09 47 02, Kläranlage (0174) 2 60 48 52.

In Königslutter ist das Wahlamt am Donnerstag, 27. Dezember, von 10 bis 12 Uhr im Rathaus, Markt 1, erreichbar. Telefonischer Kontakt ist über die Ruf-Nr. 05353-912-0 möglich. Am Freitag, 28. Dezember ist die telefonische Erreichbarkeit der Stadtverwaltung für Notfälle in der Zeit von 10 bis 12 Uhr unter der Rufnummer (0 53 53) 91 20 gegeben.

Winterdiensteinsätze der jeweiligen Betriebshöfe sind durch Bereitschaftsdienst geregelt. Für die Abwasserentsorgung Helmstedt gilt ebenfalls der übliche Bereitschaftsdienst.

Ab Dienstag, 2. Januar, gelten in den genannten Verwaltungen wieder die üblichen Öffnungszeiten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (2)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort