Schobert: „Eon-Avacon bleibt mit Zentrale in Helmstedt“

Helmstedt  In Helmstedt geht die Sorge um, der Energieversorger Eon-Avacon könnte nicht nur Stellen abbauen, sondern sich mittelfristig ganz zurückziehen.

Die Eon-Avacon-Zentrale in Helmstedt ist vor zehn Jahren in Betrieb genommen worden.

Foto: Strohmann

Die Eon-Avacon-Zentrale in Helmstedt ist vor zehn Jahren in Betrieb genommen worden. Foto: Strohmann

Pläne für eine Umstrukturierung am Standort der Unternehmenszentrale in Helmstedt haben zu Beginn der Woche Verunsicherung und Skepsis ausgelöst. Zehn Jahre nach der Inbetriebnahme der modernen Eon-Avacon-Zentrale an der Schillerstraße sieht Helmstedts Bürgermeister Wittich Schobert aber keinen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.