Auf dem Martinsmarkt klingelten die Kassen

Groß Brunsrode  Der Martinsmarkt in Groß Brunsrode war auch in diesem Jahr wieder ein Publikumsmagnet. Das Kuchenbuffet war schon nach 90 Minuten leer gefegt.

Viele Besucher kamen zum Martinsmarkt in Groß Brunsrode.

Foto: Dirk Fochler

Viele Besucher kamen zum Martinsmarkt in Groß Brunsrode. Foto: Dirk Fochler

An mehr als 30 Verkaufsständen auf der Dorfstraße wurde ein reichhaltiges Speisen-, Getränke- und Warenangebot präsentiert. Egal ob Heißgetränke oder Räucherfisch, Waffeln oder Wein, Strickwaren oder Adventskränze – die Besucher zeigten sich in Kauflaune, bei den Marktbeschickern klingelten die Kassen. „Die Nachfrage nach den Verkaufsständen war groß. So konnten wir auch in diesem Jahr wieder ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Angebot präsentieren“, berichtete Cheforganisator Anton Schulz vom Verein „Freunde des Dorffestes“, der den Groß Brunsroder Martinsmarkt alljährlich auf die Beine stellt.

Für den Aufbau der vereinseigenen Verkaufsstände zeichnete die 22-jährige Laura Schulz verantwortlich. Zudem brachten sich die Mitglieder der Groß Brunsroder Vereine und Verbände vielfältig in das Marktgeschehen ein.

„Es freut uns, dass wir mit dem Martinsmarkt auch so ganz nebenbei das Miteinander und die Geselligkeit in der Gemeinde fördern“, stellte ein zufriedener Anton Schulz fest. Den Abschluss des Martinsmarktes bildete wie in den Vorjahren ein Gottesdienst mit anschließendem Lampionumzug für die Kinder.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort