Otwin Than ist der neue Martin in der Domstadt

Königslutter  Seit 2006 wird traditionell am Martinstag im Museum Mechanischer Musikinstrumente Königslutter ein neuer Martin ernannt.

Britta Edelmann (links) erläutert, dass die andere Hälfte des Mantels der Bettler hat. Gisela Dittmar übergab den Mantel an Otwin Than.

Foto: Gantz

Britta Edelmann (links) erläutert, dass die andere Hälfte des Mantels der Bettler hat. Gisela Dittmar übergab den Mantel an Otwin Than. Foto: Gantz

Das Museum Mechanischer Musikinstrumente (MMM) am Kaiserdom in Königslutter findet durch verschiedene Veranstaltungen Belebung und Zuspruch. So auch jedes Jahr seit der Einrichtung vor sechs Jahren am Martinstag beim „Gänsemarsch“ mit Vorstellung eines neuen Martin und anschließendem Gänseessen. Am Sonntag wurde in dieser heiligen Figur die Ortsbürgermeisterin von Königslutter Gisela Dittmar von dem neuen Martin Otwin Than aus Königslutter abgelöst. Eine größere Besuchergruppe des MMM konnte diesem Ereignis gestern um 11 Uhr beiwohnen. Er stellte sich als Freimaurer mit dem Bekenntnis vor, dass er mit allen Menschen dieser Welt einvernehmlich leben möchte. „Ja, ich bin nun der Martin, der ich in seiner ursprünglichen Version als Krieger nie sein wollte“, waren unter anderem seine Worte. Martin trat danach in die Heerscharen Gottes ein und teilte an einer Stelle der Geschichte seinen Mantel mit einem Bettler. In den Vorjahren übernahmen schon das Amt des Martin: Professor Dr. Gerd Biegel, SBK-Direktor Tobias Henkel, Musikdirektor Martin Weller, Künstler Bernhard Kuck und der frühere 1. Kreisrat Uwe Winkler.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort