Das Spiel des Lords mit dem Kätzchen

Königslutter  Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig gastiert mit lustigem Theaterstück in Königslutter.

Eine Szene aus der Komödie Der Lord und das Kätzchen mit den Schauspielern Tanja Schumann und Harald Dietl.

Foto: Veranstalter

Eine Szene aus der Komödie Der Lord und das Kätzchen mit den Schauspielern Tanja Schumann und Harald Dietl. Foto: Veranstalter

Ein humorvolles Theaterstück bietet der Kulturverein Königslutter am Sonntag, 25. November, um 19.30 Uhr im Kongresssaal des Avalon-Hotelparks Königshof in der Domstadt. Auf dem Programm steht die Komödie Der Lord und das Kätzchen. Es handelt sich dabei um eine Aufführung der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig in einer Inszenierung von Florian Battermann. Es wirken die Schauspieler Maya Alban-Zapata, Tanja Schumann, Florian Battermann, Harald Dietl, Ulli Kinalzik und Franz Steiner mit.

Ein Blick in den Inhalt des Theaterstücks. Im Leben von David Thornton läuft eigentlich alles nach Plan: Seine Karriere als Politiker ist skandalfrei, seine blaublütige Ehefrau Emily eine vorbildliche Hausfrau und Mutter und der gemeinsame Sohn gut geraten. Zwar zeichnet ihn, wie so viele Politiker, nicht unbedingt immenser Sachverstand aus, aber seine smarte Art sowie die Tatsache, sich jeder politischen und gesellschaftlichen Veränderung möglichst schnell anpassen zu können, verhalfen ihm zu einer Karriere innerhalb der Partei.

Lediglich Schwiegervater Freddy, ein waschechter Lord, hält von dem langweiligen und spießigen Lebensstil seines Schwiegersohns gar nichts - und so lässt er, zusammen mit dem missmutigen Butler Finch, keine Gelegenheit aus, David das Dasein zu erschweren. Erst als die Prostituierte Samantha im Hause Thornton auftaucht, ändert sich das Bild vom fehlerlosen David. Offenbar hatte der ach so biedere Staatssekretär eine Affäre mit der äußerst appetitlichen „Dame“, was diese nun zum Anlass einer handfesten Erpressung nimmt.

Karten gibt’s es im Vorverkauf in der Buchhandlung Kolbe in Königslutter, Am Markt 17, Telefon (0 53 53) 52 64 für 18 Euro, 16 und 14 Euro. Die Schülerermäßigung beträgt 5 Euro auf allen Plätzen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort