Mittel-Kürzung bringt Helmstedts Sportvereine auf die Palme

Helmstedt  Weil die Stadt Helmstedt ihre Fördermittel an den Sport kürzen will, ist der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Helmstedter Sportvereine zurückgetreten.

Das war's: Der Arge-Vorstand mit (von links) Reiner Bartels, Rudolf Sorge und Horst Schilling ist zurückgetreten.

Foto: Michaela Siano

Das war's: Der Arge-Vorstand mit (von links) Reiner Bartels, Rudolf Sorge und Horst Schilling ist zurückgetreten. Foto: Michaela Siano

„Wir sind am Ende der Fahnenstange angekommen“, fasste Hans-Joachim Nitsche vom HSV die Lage zusammen. Erhitzte Gemüter debattierten am Dienstag während der Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Helmstedter Sportvereine (Arge) darüber, wie es nach der Kürzung der Sportfördermittel von 110 000 auf 50 000...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.