Schon 19 000 Tonnen kontaminierter Erde ausgehoben

Offleben  Seine Spuren hat der jahrzehntelange Betrieb des Kraftwerks Offleben mit Schwelwerk hinterlassen. Nach dem Abriss läuft nun die Altlastensanierung.

Jens Kamischke von Eon-Engineering und Eon-Projektmanager Walter Schneider (von rechts) schauen in das größte Loch der fünf Bodenlinsen.

Foto: Rogoll

Jens Kamischke von Eon-Engineering und Eon-Projektmanager Walter Schneider (von rechts) schauen in das größte Loch der fünf Bodenlinsen. Foto: Rogoll

Im Juli begannen die umfangreichen Arbeiten für die Altlastensanierung auf dem Gelände des zurückgebauten Kraftwerks Offleben. „Bisher wurden bereits rund 19 000 Tonnen kontaminierter Erde ausgehoben“, bilanzierte Eon-Projektmanager Walter Schneider gestern vor Ort. Mit etwa 30 000 Tonnen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.