Stadt muss sparen, Bürger sollen helfen

Königslutter  Die Kosten im Baubetriebshof müssen eingedämmt werden. Zu den Aufgaben zählt auch die Grünflächenpflege, für die die Stadt mehr Bürger gewinnen will.

Die Pflege von öffentlichem Grün ist zum Teil zu zeit- und kostenintensiv für die Kommunen.

Foto: Gudrun Meier

Die Pflege von öffentlichem Grün ist zum Teil zu zeit- und kostenintensiv für die Kommunen. Foto: Gudrun Meier

Bereits jetzt pflegen 467 Bürger aus der Kernstadt und den Ortsteilen öffentliche Grünflächen an Wegen und auf Plätzen. Insgesamt sind das etwa 23 400 Quadratmeter, um die sich der städtische Baubetriebshof nicht mehr kümmern muss. „Wir sind schon auf einem guten Weg, aber wir müssen noch...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.