Durch Zufall die Liebe zur Malerei entdeckt

Helmstedt  Ein Kuraufenthalt führte dazu, dass sich Ingeborg Nowak danach intensiv der Öl-Malerei widmete. Seitdem ist die Malerei ihre liebstes Hobby.

Ölbilder mit Motiven aus der Region, wie das Schöninger Schloss, stellt Ingeborg Nowak in der Knappschaft Helmstedt aus.

Foto: Norbert Rogoll

Ölbilder mit Motiven aus der Region, wie das Schöninger Schloss, stellt Ingeborg Nowak in der Knappschaft Helmstedt aus. Foto: Norbert Rogoll

Wie Yoga für die Seele bezeichnet die Helmstedterin Ingeborg Nowak ihr Hobby Malen. „Wenn es mich stimmungsmäßig packt und ich male, bin ich gefangen und sehr entspannt“, berichtet die 64-Jährige. „Danach kann es sein, dass ich eine längere Pause mache, bevor ich mein Atelier in unserem Haus wieder aufsuche.“

Erst im Alter von 50 Jahren begann die Helmstedterin mit dem Hobby der Aquarell-Malerei. Zehn ihrer Kunstwerke, hauptsächlich Motive aus unserer Region, sind zurzeit in einer Ausstellung der Knappschaft Helmstedt, Südstraße 22, zu sehen.

Durch einen Zufall entdeckte Ingeborg Nowak ihre Liebe zur Malerei. „Während einer Kur habe ich eine Bekannte zu deren Aquarell-Malkursus begleitet und wollte nur zuschauen, aber der Kursusleiter sagte, kiebitzen gibt es hier nicht, sie müssen schon mitmachen“, blickt die Hobby-Künstlerin zurück. „Obwohl ich in Kunst nur die Schulnote 4 hatte, gelang mir dort sofort ein schönes Bild.“

Ein Anfang zum Erlernen der Freizeitbeschäftigung war gemacht. Einige Jahr später nahm sie an einem Wochenendkursus Öl-Malerei der Künstlerin Julia Wally Wagner teil. Selbstständig probierte Ingeborg Nowak anschließend neue Techniken und Materialien aus. „Das gegenständliche Malen liegt mir mehr als das Schaffen von abstrakten Werken“, erzählt die Autodidaktin.

Im Jahr 2006 ermutigte sie ihre Freundin Ursula Fricke dazu, ihre Bilder erstmals öffentlich im Museumshof in Emmerstedt zu zeigen. Weitere Präsentationen in den nächsten Jahren folgten.

Bilder ihrer Helmstedt-Serie mit Sehenswürdigkeiten aus unserer Region zeigt sie noch bis Jahresende in der Knappschaft Helmstedt, Südstraße 22, und zwar zu folgenden Öffnungszeiten: montags, dienstags und mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 17 Uhr sowie freitags von 8 bis 14 Uhr. Mitte November sollen die Bilder ausgetauscht werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort