Eisenbahn Spur-0-Anlage ist der Hingucker

Lehre  Börse und Modellbautage locken an zwei Tagen die Fans in die Börnekenhalle Lehre.

Dirk Kirchhoff (rechts) präsentiert mit seinen Mitstreitern die Modellbahn Spur 0-Anlage von Hartmut Weinhold (Bildmitte).

Foto: Kison

Dirk Kirchhoff (rechts) präsentiert mit seinen Mitstreitern die Modellbahn Spur 0-Anlage von Hartmut Weinhold (Bildmitte). Foto: Kison

Die Börnekenhalle in Lehre war am Samstag und ist am Sonntag von 11 bis 16 Uhr noch einmal Treffpunkt für Modellbau-Liebhaber aller Altersklassen von Modellbau. Der Grund: Der Modellbauclub Harz-Heide um seinen Vorsitzenden Dirk Kirchhoff mit Sitz in Braunschweig lud zu dieser zweitägigen Veranstaltung ein.

„Bei unseren Modellbautagen und Börsen sind seit einigen Jahren nicht nur Eisenbahnanlagen in den Größen von I bis N zu sehen, sondern wir präsentieren jetzt zusätzlich Schwerpunktthemen“, informierte Kirchhoff.

So zeigte vor drei Jahren der Modellschiffsclub (MSC) Wolfsburg einen Ausstellungsstand mit einer repräsentative Auswahl ihrer Modellschiffe, unter anderem ein Wasserbecken mit kleineren ferngesteuerten Schiffe.

In diesem Jahr war und ist nun die Modelleisenbahn Spur 0-Anlage im Maßstab 1:45 der Mitglieder des Modelleisenbahn-Clubs Braunschweig (MCB) um seine Vorsitzenden Hartmut Weinhold der große Hingucker in der Börnekenhalle.

Das Besondere: Die 20 Mitglieder haben sich laut Weinhold auf die Herstellung von sogenannten Modulen spezialisiert. Diese sind transportabel und können so zu unterschiedlich großen Anlagen zusammengestellt werden. Durch die genormten Übergänge dieser Segmente ermöglichen nicht nur die Verbindung der Vereinsmodule untereinander, sondern erlauben auch den Anschluss von privaten Spur 0-Modulen.

In der Börnekenhalle hatten die MCB-Mitglieder eine 45 Meter lange ovale eingleisige Nebenanlage und eine zweispurige Strecke mit einer Länge von 25 Meter aufgebaut.

„Durch unser Vereinsmitglied Karl-Heinz Bayer aus Essenrode haben wir die Börnekenhalle als idealen Veranstaltungsort gefunden“, sagte Kirchhoff. Die Lehrscher Halle habe die richtige Größe und auch reichlich Parkplätze. „Wir kommen immer wieder gern hierher. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lehre als Vermieter ist angenehm.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort