Wohnungsbau an Schweizer Firma verkauft

Helmstedt  Die Schweizer Corestate-Gruppe hat die Immobilien der WBG Helmstedt gekauft. Zum Bestand gehören 2349 Mietwohnungen.

Bunt und modern: So stellte WBG-Geschäftsführer Dirk Tennstedt im Jahr 2010 sanierte Mietshäuser an der Glockbergstraße in Helmstedt vor.

Foto: Archiv

Bunt und modern: So stellte WBG-Geschäftsführer Dirk Tennstedt im Jahr 2010 sanierte Mietshäuser an der Glockbergstraße in Helmstedt vor. Foto: Archiv

Mit Wirkung zum 24. September ist die Helmstedter Wohnungsbaugesellschaft (WBG) in den Besitz eines Schweizer Unternehmens übergegangen. Die Immobiliengesellschaft Corestate mit Sitz in Zug/Schweiz, hat die WBG von dem Energieversorger Eon erworben. Die Eon Energie in München war 98-prozentiger...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.