Drei Verletzte bei Kollision auf B4 - Zweistündige Sperrung

Meine  Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 4 im Gifhorner Südkreis verletzten sich alle drei beteiligten Autofahrer. Die Bundesstraße wurde gesperrt.

Am Montagabend ereignete sich gegen 18 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen auf der Bundesstraße 4 in Höhe Meinholz zwischen Gifhorn und Braunschweig. Alle drei beteiligten Fahrzeugführer mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Notärzte aus Braunschweig und Gifhorn behandelten die beiden Männer und die Frau vor Ort. Nach Aussage der Polizei sind die Unfallbeteiligten vermutlich nicht schwer verletzt.

Verursacher des Unfalls soll ein 21-jähriger Meiner sein, der mit seinem Golf Plus aus Richtung Braunschweig kommend aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem Golf-Kombi kollidierte, teilte Polizeihauptkommissarin Sabrina Bartsch von der Polizei Meine mit. Der 31-jährige Gifhorner war auf dem Weg in Richtung A 391. Ein ihm folgender Golf Plus einer 27-jährigen Salzgitteranerin prallte ebenfalls mit dem Unfallverursacher zusammen.

Drei Transportwagen schleppten die Fahrzeuge ab, an denen ein Schaden von insgesamt zirka 25.000 Euro entstanden war. Die Bundesstraße 4 musste in beiden Richtungen zwei Stunden gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr auf Höhe Braunschweig-Thune und Vordorf um.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (3)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort