Neubau des Gifhorner Brauhauses soll eingeschossig werden

Gifhorn  Weihnachtsfeiern sollten im brandgeschädigte Gifhorner Brauhaus gefeiert werden. So hatte es Eigentümer Klaus Schlifski geplant. Daraus wird nichts.

Am Gifhorner Brauhaus wird schon länger nicht mehr gearbeitet.

Foto: Westermann

Am Gifhorner Brauhaus wird schon länger nicht mehr gearbeitet. Foto: Westermann

Schon länger regiert rund um das brandgeschädigte Brauhaus der Stillstand. Die Internetseite verharrt im Status der Ankündigung. „Es gibt viel zu entdecken– wir laden Sie gern zu uns ein!“ Eigentlich sollten im von dem Großfeuer im März weitgehend verschonten Teil schon wieder...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.