Alpenvereinssektion Braunschweig baut Kapelle in Fels und Eis

St. Leonhard  Neben der Braunschweiger Hütte soll ein sakraler Ort entstehen. Dompredigerin Götz und Oberbürgermeister Markurth unterstützen das Projekt .

Die Sektion Braunschweig des Deutschen Alpenvereins errichtet im Tiroler Pitztal eine Kapelle. Der Natursteinbau soll direkt neben der Braunschweiger Hütte in 2759 Metern Höhe entstehen. Bei der Feier zum 125-jährigen Hüttenjubiläum am 9. September präsentierte der Sektionsvorstand ein Modell. Bis 2008 gab es in der Hütte, deren Grundstein bereits 1892 gelegt wurde, einen kleinen Andachtsraum. Dieser musste dem neuen Haupteingang weichen – in den vergangenen Jahren hat der Alpenverein sein Haus mit 185 Schlafplätzen aufwendig saniert.

Dompredigerin Cornelia Götz signalisierte spontan Unterstützung. Sie möchte die bunten Buchstaben des Kalligraphie-Künstlers Joachim Pfropfe, die zum Reformationsjubiläum im Braunschweiger Dom hängen, zugunsten des Kapellenbaus versteigern. „Hoffentlich bekommen wir eine Spendenaktion hin, die ähnlich erfolgreich wie die Dachziegel-Aktion wird“, erklärte Götz.

Zu den Gästen aus Braunschweig zählten auch Oberbürgermeister Ulrich Markurth sowie die Bezirksbürgermeister Carsten Degering-Hilscher, Frank Flake und Berndt Schulze. Markurth regte an, mit der Gemeinde St. Leonhard im Pitztal eine Städtepartnerschaft zu besiegeln. „Schließlich gibt es seit 125 Jahren diese enge Verbindung aus dem Norden nach Tirol. Die Hütte ist ein schönes Stückchen Braunschweig.“ Elmar Haid, Bürgermeister der 1300-Seelen-Gemeinde St. Leonhard, begrüßt die Initiative: „Die Alpenvereinshütten sind die Wurzeln des Tourismus in unserem Tal. Die Verbindung zu Braunschweig hat da besondere Bedeutung.“

Hüttenwirt Stefan Neurauter rechnet in diesem Bergsommer mit 14 000 Übernachtungsgästen. Die meisten von ihnen überqueren die Alpen auf dem Fernwanderweg E 5. In den nächsten Jahren könnte ein neues Gletscherskigebiet die hochalpine Umgebung der urigen Bergsteigerunterkunft allerdings erheblich verändern.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder