Flashmob im Schloss singt Haydns „Schöpfung“

Braunschweig  Fast 50 Sänger haben am Samstag bei einem spontanen Flashmob im Schloss das Oratorium „Die Schöpfung“ von Franz Joseph Hadyn angestimmt

Fast 50 Sänger haben am Samstag bei einem spontanen Flashmob im Schloss das Oratorium „Die Schöpfung“ von Franz Joseph Hadyn angestimmt. Die Aktion sollte auf die Aufführung des Oratoriums am 10. September in der Braunschweiger Volkswagen Halle aufmerksam machen, teilte ein Sprecher mit. Dann werde ein Riesen-Chor bestehend aus 800 Sängern das Stück aufführen. Erwartet werden dabei rund 6.000 Zuschauer.

Neben Chören, Kantoreien oder Einzelsängern aus der braunschweigischen Landeskirche werden auch Chöre aus den Partnerkirchen in Namibia, Japan, England, Indien und der Tschechischen Republik auftreten. Begleitet werden die Sänger bei der Aufführung in der Volkswagen Halle von Mitgliedern des Braunschweigischen Staatsorchesters und Solisten. Das Konzert gilt den Angaben zufolge als Hauptveranstaltung der braunschweigischen Landeskirche zum 500. Reformationsjubiläum.

Das Oratorium thematisiert in drei Teilen die Erschaffung der Welt, wie sie in der Bibel erzählt wird. „Die Schöpfung“ wurde erstmals am 29. und 30. April 1798 unter der Leitung Haydns in Wien aufgeführt. Seitdem habe das Werk einen „Siegeszug durch die Welt“ angetreten, hieß es. epd

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (10)