Rechtsextreme Tendenzen? TU will Burschenschaft Thuringia prüfen

Braunschweig  Anlass ist ein Seminar. Asta und Bündnis gegen Rechts sehen es als Versuch, an der Uni einen Ort für das rechte Spektrum zu schaffen.

Die TU reagiert auf einen offenen Brief des Bündnisses gegen Rechts.

Foto: Marek Kruszewski/TU Braunschweig

Die TU reagiert auf einen offenen Brief des Bündnisses gegen Rechts. Foto: Marek Kruszewski/TU Braunschweig

Kritik an der Burschenschaft Thuringia ist nicht neu. Immer mal wieder kam in der Vergangenheit der Vorwurf auf, dass diese studentische Vereinigung der TU Braunschweig eine starke Nähe zu rechten und rechtsextremen Kreisen habe. Dieses Mal geht es um ein „Deutschland-Seminar“, das die...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.