Film aus: Letzte Videothek schließt im Mai

Braunschweig  „Videobuster“ an der Frankfurter Straße gibt auf. Es endet eine Boom-Branche, die vor 30 Jahren begann.

Der „Videobuster“ an der Frankfurter Straße.Fotos: Norbert Jonscher

Der „Videobuster“ an der Frankfurter Straße.Fotos: Norbert Jonscher

Andreas Schwarz, der letzte Videothekar Braunschweigs, gibt nun doch auf. Mitte Mai schließt der 46-Jährige seine Videothek „Videobuster“ an der Frankfurter Straße, die letzte Videothek dieser Stadt. Es ist der Schlusspunkt des traurigen Niedergangs einer einstigen Boom-Branche, die seit Mitte der 1980er-Jahre auch Braunschweiger zahllose Videotheken bescherte. Nun das Ende. Erst im Februar hatte die...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (12)