Sporthallen sollen bald freigegeben werden

Braunschweig  Die Flüchtlinge sind ausgezogen. In den Hallen in Watenbüttel, in der Weststadt und im Heidberg werden nur noch die Böden geprüft.

Frank Maas vom Gebäudemanagement der Stadt koordiniert den Umbau der Hallen schaute sich am Dienstag an der Moselstraße um.

Foto: Cornelia Steiner

Frank Maas vom Gebäudemanagement der Stadt koordiniert den Umbau der Hallen schaute sich am Dienstag an der Moselstraße um. Foto: Cornelia Steiner

Fünf Sporthallen in der Stadt wurden in den vergangenen Monaten vorübergehend als Unterkünfte für Flüchtlinge genutzt. In Kürze sollen drei von ihnen wieder für Vereine und Schulen freigegeben werden. Schon seit dem Sommer wohnen keine Flüchtlinge mehr in den Hallen Naumburgstraße im Heidberg, Moselstraße in der Weststadt und Bundesallee in Watenbüttel. Die Frauen, Männer und Kinder sind in ein ehemaliges Bürogebäude des Unternehmers...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (106)