Jugendliche Flüchtlinge – Jugendamt ist am Limit

Braunschweig  Im Schichtdienst betreuen die Mitarbeiter junge Flüchtlinge, die ohne Eltern kommen. Das Personal wird aufgestockt.

Im Jugendzentrum Mühle wartet das Jugendamt auf die Lieferung von Betten, doch die verzögert sich.

Foto: Thomas Ammerpohl

Im Jugendzentrum Mühle wartet das Jugendamt auf die Lieferung von Betten, doch die verzögert sich. Foto: Thomas Ammerpohl

Rund 170 minderjährige Flüchtlinge hat die Stadt in diesem Jahr schon aufgenommen. Die Jugendlichen sind ohne ihre Eltern unterwegs – und ihre Zahl wird weiter steigen, allein bis zum Jahresende auf voraussichtlich 250. Die Stadt ist verpflichtet, sich um diese Jugendlichen zu kümmern. Die Mitarbeiter des Jugendamtes arbeiten derzeit unter Hochdruck. Sie leisten Schichtdienste, um die 14- bis 17-Jährigen gut...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (41)