Wie moralisch ist die Millionen-Spende?

Braunschweig  Die Grünen schreiben einen offenen Brief an New-Yorker-Chef Friedrich Knapp. Sie hinterfragen die Produktionsbedingungen.

Näherinnen arbeiten in einer der 4300 Fabriken der Bekleidungsbranche in Bangladesch.

Foto: Bernd Kubisch/dpa

Näherinnen arbeiten in einer der 4300 Fabriken der Bekleidungsbranche in Bangladesch. Foto: Bernd Kubisch/dpa

Eine Million Euro gegen Kinderarmut in Braunschweig. New-Yorker-Chef Friedrich Knapp griff im Dezember tief in die Tasche, um die rund 8000 in Armut lebenden Braunschweiger Kinder und Jugendlichen zu unterstützen, ihnen bessere Startchancen zu ermöglichen. Oberbürgermeister Ulrich Markurth lobte das soziale Engagement des Braunschweiger Modeunternehmers (wir berichteten).Doch es ist auch ein Diskussionsthema. In einem offenen Brief an...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (37)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort