Braunschweig macht das Licht aus gegen Pegida

Braunschweig  Ein Ableger der Pegida-Bewegung will in Braunschweig durch die Innenstadt ziehen. Symbolträchtige Gebäude wollen den Strom abschalten.

Ein Gegner des islamkritischen Pegida-Bündnisses demonstriert hier in Köln. Die Pegida-Demo in Braunschweig ist zunächst abgesagt.

Foto: dpa

Ein Gegner des islamkritischen Pegida-Bündnisses demonstriert hier in Köln. Die Pegida-Demo in Braunschweig ist zunächst abgesagt. Foto: dpa

Nach der Anmeldung einer islamkritischen Demonstration eines Ablegers der Pegida-Bewegung auch in Braunschweig, formiert sich breiter Widerstand. Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth kündigte an: „Wir behalten uns vor, die Beleuchtung symbolträchtiger Gebäude der Stadt abzuschalten.“Vorbild hierfür ist Köln, wo am Montagabend aus Protest gegen eine Pegida-Demonstration das Licht des Kölner Domes ausgeschaltet wurde....

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (381)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort