Ein gefährlicher Radweg, der im Nirgendwo endet

Braunschweig  Es sollte der große Wurf zur Verbesserung des Radwege-Systems in der Innenstadt werden. Doch der neue Radweg Schützenstraße sorgt nun für Ärger.

An der Schützenstraße endet der neue Hintern-Brüder-Radweg. Radfahrer müssen an dieser Stelle absteigen und ihr Rad schieben.

Foto: Norbert Jonscher

An der Schützenstraße endet der neue Hintern-Brüder-Radweg. Radfahrer müssen an dieser Stelle absteigen und ihr Rad schieben. Foto: Norbert Jonscher

Wo immer möglich, öffnet die Stadtverwaltung Einbahnstraßen, damit Radfahrer sie in der Gegenrichtung befahren können. In der Innenstadt klappt das bestens. Damit es noch besser klappt, wurden auch Gördelinger Straße und Hintern Brüdern geöffnet. Ein Schutzstreifen macht das Fahren in Gegenrichtung möglich.Radler aus dem Westen kommen nun sicher über die Kreuzstraße bis zu den Tweten in der Innenstadt und von dort über Gördelinger...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (31)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort