Warum in der City so viele Radfahrer falsch radeln

Braunschweig  Die unübersichtliche Beschilderung verwirrt viele Radfahrer. Stadt und Polizei kassieren viele Verwarngelder.

Auf dem Platz der deutschen Einheit ist Radfahren in der Fußgängerzone erlaubt. Nur, wer soll das im Vorbeifahren lesen?

Foto: Norbert Jonscher

Auf dem Platz der deutschen Einheit ist Radfahren in der Fußgängerzone erlaubt. Nur, wer soll das im Vorbeifahren lesen? Foto: Norbert Jonscher

Die Zahlen sprechen für sich: Ende Juli erwischten Polizei und Zentraler Ordnungsdienst in nur zwei Stunden 82 Radfahrer, die verbortswidrig durch die Fußgängerzone fuhren - ein Vergehen, das mit 15 Euro geahndet wird. Mehr als 1200 Euro an Verwarngeldern kamen zusammen.Die Ordnungshüter hatten sich zwischen 10 und 12 Uhr in der Schuhstraße, am Sack und in der Neuen Straße postiert. Zuvor hatte es immer wieder Klagen über allzu forsche...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (26)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort