880 Asylsuchende – Aufnahmebehörde platzt aus allen Nähten

Braunschweig  Eine Reportage aus Kralenriede. 880 Asylsuchende leben derzeit an der Boeselagerstraße, auchin einer Turnhalle.

Eine Familie mit Kindern verlässt die Landesaufnahmebehörde, um im nahen Kralenriede einkaufen zu gehen .

Foto: Norbert Jonscher

Eine Familie mit Kindern verlässt die Landesaufnahmebehörde, um im nahen Kralenriede einkaufen zu gehen . Foto: Norbert Jonscher

Der Pförtner der Landesaufnahmebehörde (LAB) ist derzeit einer der meistbeschäftigten Mitarbeiter an der Boeselagerstraße. 880 Asylsuchende aus über 40 Nationen sind in der früheren Husarenkaserne untergebracht – so viele wie nie zuvor. Die Unterkünfte, sie bieten normalerweise maximal 500 Personen Platz, platzen aus allen Nähten. Und der Strom der Asylsuchenden reißt nicht ab. Tagsüber und sogar nachts melden...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (42)