Schulterschluss gegen Hooligans

Braunschweig  Polizei und Eintracht gehen mit gemeinsamem Konzept in die Bundesliga-Saison.

Von links: Geschäftsführer Sören-Oliver Voigt, die Leiterin der Polizei-Inspektion, Cordula Müller, Einsatzleiter Uwe Schmiedt.

Foto: Jonscher, Archiv

Von links: Geschäftsführer Sören-Oliver Voigt, die Leiterin der Polizei-Inspektion, Cordula Müller, Einsatzleiter Uwe Schmiedt. Foto: Jonscher, Archiv

Die Braunschweiger Polizei und Eintracht Braunschweig werden in der neuen Saison „Schulter an Schulter“ gegen gewaltbereite Fans vorgehen. Das kündigten Vertreter von Polizei und Verein am Dienstag während einer Pressekonferenz an. Anlass dazu sind die Fußballkrawalle am 19. Mai in der Neuen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.