Gewinneinbruch bei BS-Energy wird teuer

Braunschweig  Der erwartete Gewinneinbruch bei BS-Energy schlägt mit voller Kraft in den städtischen Haushalt durch. Die Stadt muss 47 Millionen Euro aufbringen.

Neuer dekonstruktivistischer Eingang der Braunschweiger Versorgungs-AG.

Foto: Flentje

Neuer dekonstruktivistischer Eingang der Braunschweiger Versorgungs-AG. Foto: Flentje

Finanzdezernent Ulrich Stegemann hat nachgerechnet: In den nächsten drei Jahren muss die Stadt rund 47 Millionen Euro aufbringen, um die Verluste ihrer Tochtergesellschaften Verkehrs-AG, Stadthalle und Stadtbad auszugleichen. Allein für das laufende Jahr sind 3 Millionen Euro mehr erforderlich als...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.