Fußgängerin lief in anfahrende Straßenbahn

Braunschweig  Mit leichten Verletzungen musste eine Fußgängerin ins Klinikum gebracht werden. Sie war auf dem Heinrich-Büssing-Ring in eine Straßenbahn gelaufen.

Mit Verletzungen musste die Fußgängerin ins Krankenhaus gefahren werden.

Foto: Archiv

Mit Verletzungen musste die Fußgängerin ins Krankenhaus gefahren werden. Foto: Archiv

Die 58-Jährige wollte gegen 7.40 Uhr den Heinrich-Büssing-Ring in Richtung Ring-Center überqueren und hatte offenbar die von rechts in Richtung Bahnhof fahrende Bahn der Linie M 1 übersehen.

Der Straßenbahnfahrer (28), der gerade von der dortigen Haltestelle angefahren war, hatte die stehende Passantin am Gleis zwar bemerkt und noch ein lautes warnendes Klingelzeichen gegeben, aber nicht damit gerechnet, dass die Frau plötzlich los geht.

Die Frau prallte vorn seitlich leicht gegen die Straßenbahn und stürzte dann zu Boden. Bei dem Aufprall dürfte sie sich die Verletzungen zugezogen haben.

Bereits am vergangenen Wochenende hatten sich zwei schwere Unfälle mit Straßenbahnen ereignet. Auf der Langen Straße starb eine Radfahrerin. Auf der Straßenbahnbrücke bei Wenden wurde ein 36-jähriger Fußgänger angefahren und dabei schwer verletzt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (32)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort