Stadt verbietet Versammlung der NPD

Braunschweig  Versammlung wird für Montag mit zehn bis 25 Personen angemeldet – Die Stadt verbietet sie, noch ist unklar, ob die NPD wieder dagegen klagen wird

So sah es bei der NPD-Versammlung auf dem Burgplatz am 9. August 2012 aus.

Foto: Johannes Kaufmann

So sah es bei der NPD-Versammlung auf dem Burgplatz am 9. August 2012 aus. Foto: Johannes Kaufmann

BRAUNSCHWEIG. Das Jahr 2013 beginnt mit einer Nachricht, die der Stadt gleich am Montag einen unruhigen Vormittag auf dem und rund um den Burgplatz bescheren könnte. Die NPD hat dort kurzfristig eine einstündige Versammlung von zehn bis 25 Personen zwischen 10 und 13 Uhr angemeldet. ...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.