Geitelder kämpfen für den Erhalt ihres Kinderhorts

Braunschweig  Protest in Geitelde: Die Stadtverwaltung will die Schulkindbetreuung ab 2013 nach Timmerlah verlegen

Kinder turnen auf dem Außengelände der Kita Geitelde. Im oberen Teil des Gebäudes dahinter ist der Hort untergebracht.

Foto: Thobaben

Kinder turnen auf dem Außengelände der Kita Geitelde. Im oberen Teil des Gebäudes dahinter ist der Hort untergebracht. Foto: Thobaben

GEITELDE. Eine Kita hat der 1100-Einwohner-Stadtteil im Südwesten der Stadt zu bieten, nicht aber eine Grundschule. Deshalb soll es in Geitelde ab 2013 keine Hortbetreuung mehr geben. Eltern und Bezirksratsvertreter protestieren gegen die Pläne der Verwaltung. Es ist seit Jahren...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.