Trauerhaus für Muslime – Entscheidung vertagt

Braunschweig  Ausschuss für Integrationsfragen meldete Beratungsbedarf an – Ratspolitiker haben noch viele Fragen

CDU-Ratsherr Aykut Günderen möchte das Thema politisch nicht auf die lange Bank schieben.

Foto: Archiv

CDU-Ratsherr Aykut Günderen möchte das Thema politisch nicht auf die lange Bank schieben. Foto: Archiv

Ob es für die rund 12 000 Muslime in Braunschweig eine „Gasilhane“, ein Haus für rituelle Waschungen Verstorbener und Trauer, geben soll oder nicht, stand im Ausschuss für Integrationsfragen nicht zur Diskussion. Dazu herrschte parteiübergreifen Einigkeit. Uneinig waren die Mitglieder aber über die...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.