Stibiox – Alle Parteien machen Druck auf die Stadt

Braunschweig  Bezirksrats-Fraktionen fordern einstimmig mehr finanzielle Hilfen für Betroffene und weitere Messungen der Belastung im Boden

Am Laubenhof und am Pappelberg sind Grundstücke belastet.

Foto: Rudolf Flentje

Am Laubenhof und am Pappelberg sind Grundstücke belastet. Foto: Rudolf Flentje

GLIESMARODE/QUERUM. Finanzielle Unterstützung für Stibiox-Opfer, mehr Transparenz seitens der Verwaltung und weitere Untersuchungen – das sind die Forderungen, die der Bezirksrat Wabe-Schunter-Beberbach nun aufgestellt hat. Das Gremium beschloss einstimmig zwei Dringlichkeitsanträge, die...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.