Stibiox-Gift: CDU fordert Messungen auch in Querum

Braunschweig  Die Belastung mit dem Stibiox-Gift Antimon in Gliesmarode soll genau erfasst werden. Dies fordert die CDU im dortigen Bezirksrat.

Nicht nur im Pappelberg und Laubenhof soll Boden untersucht werden können, sondern auch in angrenzenden Straßen und Kleingärten.

Foto: Flentje

Nicht nur im Pappelberg und Laubenhof soll Boden untersucht werden können, sondern auch in angrenzenden Straßen und Kleingärten. Foto: Flentje

Der Dringlichkeitsantrag, der in der heutigen Sitzung behandelt wird, sieht vor, dass die Verwaltung schnellstens mit der Prüfung beginnt und auch feststellt, bis in welche Tiefe das Antimon in das Erdreich vorgedrungen ist. Dies soll per Übersichtskarte dem Bezirksrat und den Grundstückseignern am...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.