Stibiox-Gift – Stadt will im Pappelberg neu messen

Braunschweig  Die Stadtverwaltung hat Freitag die Anwohner per Post über die neue Gefahrenlage am Pappelberg informiert und darüber, dass neu gemessen werden soll.

Gerd Baller, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Pappelberg, vor seinem Haus.

Foto: Rudolf Flentje

Gerd Baller, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Pappelberg, vor seinem Haus. Foto: Rudolf Flentje

Der Brief geht weiter als die Mitteilung, die Montag im Bezirksrat diskutiert wird. Denn in dem Brief bietet die Stadt Braunschweig den Anwohnern an, ihre Grundstücke „kostenlos“ auf Antimon-Belastungen zu untersuchen.Das giftige Halbmetall Antimon war jahrzehntelang im benachbarten Stibiox-Werk...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.