Streit um Einsicht in Borek-Verträge

Braunschweig  Pirat Jens-Wolfhard Schicke-Uffmann liegt im Clinch mit der Braunschweiger Stadtverwaltung – sein Vorwurf: mangelnde Transparenz.

Piraten-Fraktionschef Jens-Wolfhard Schicke-Uffmann am Rednerpult im Ratssaal.

Foto: Peter Sierigk

Piraten-Fraktionschef Jens-Wolfhard Schicke-Uffmann am Rednerpult im Ratssaal. Foto: Peter Sierigk

Die Piraten im Rat haben mangelnde Transparenz in der Zusammenarbeit zwischen der Stadt und der Borek-Stiftung kritisiert. Man versuche seit Mai Einsicht „in die mindestens 50 Verträge zwischen Stadt und Boreks zu bekommen“, heißt es in einer Presseinformation der Piraten.Bislang sei dies...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.