Bombe in Braunschweig gesprengt

Braunschweig  Zwischen Bienrode und dem Forschungsflughafen wurde Mittwoch ein Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Anwohner wurden evakuiert, die Bombe wurde am Abend gesprengt.

Geschafft: Sprengmeister Michael Tillschneider am Abend am metertiefen Krater nach der Sprengung.

Foto: Rudolf Flentje

Geschafft: Sprengmeister Michael Tillschneider am Abend am metertiefen Krater nach der Sprengung. Foto: Rudolf Flentje

Die Sprengung gelang gegen 20.45 Uhr und riss einen vier Meter tiefen, acht mal acht Meter großen Krater in den Boden. Sprengmeister Michael Tillschneider sprach unmittelbar danach von einer erfolgreichen, kontrollierten Sprengung. "Die Anwohner Bienrodes können in ihre Wohnungen zurückkehren",...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.