Die Auferstehung eines Schwerenöters 

Weitgehend unbekannt: Casanova schlief auch in Braunschweiger Betten – Themenabend von Andreas Jäger

Andreas Jäger als Casanova.    

Foto: Peter Sierigk

Andreas Jäger als Casanova.     Foto: Peter Sierigk

Wolfenbüttel hat ihn sich werbeträchtig einverleibt. Giacomo Casanova soll dort vom 12. bis 20. Juni 1764 seine schönsten Tage verbracht haben. Doch vor und nach dieser seligen Woche hat der größte Liebhaber der Weltgeschichte viele Tage in Braunschweiger Betten geschlafen – und war auch nicht...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.