Kastanienallee – „Kaum einer hält sich an Tempo 30“

Braunschweig  Leser kritisieren Raserei in beruhigten Zonen. Die Stadt verspricht regelmäßige Kontrollen.

Auf der Kastanienallee gilt seit einem Jahr Tempo 30.

Foto: Katharina Rosch

Auf der Kastanienallee gilt seit einem Jahr Tempo 30. Foto: Katharina Rosch

Des einen Freud, des anderen Leid – so oder so ähnlich empfinden wohl viele Menschen, wenn es um Tempo-30-Zonen geht. Mittlerweile gibt es in der Stadt eine ganze Menge solcher verkehrsberuhigter Zonen. Doch was ist, wenn dort gar nicht so langsam gefahren wird?

Genau darüber ärgern sich in unserem Internetportal „Alarm 38“ sehr viele Nutzer. Ein Leser befasst sich mit der Kastanienallee: „Mittlerweile hält sich dort kaum noch jemand an Tempo 30, was immer wieder zu gefährlichen Situationen führt – insbesondere, weil die Radfahrer inzwischen auch auf der Straße fahren dürfen.“ Er fordert daher konsequentere Kontrollen.

Reiner Keunecke, Pressesprecher der Stadt, kennt die Situation in der Kastanienallee. „Wir kontrollieren dort regelmäßig seit der Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer.“ Insgesamt habe die Stadt in der Kastanienallee 17 Mal gemessen, zuletzt Anfang Februar. „Die Kontrollen werden in gleicher Intensität fortgesetzt – im Rahmen der üblichen Kontrollen im gesamten Stadtgebiet.“ Nach Kenntnis der Stadt ist die Kastanienallee kein besonderer Unfallschwerpunkt. Grundsätzlich dienten regelmäßige Kontrollen aber auch der Unfallverhütung. „Sie sollen dazu beitragen, dass sich die Verkehrsteilnehmer verkehrsgerecht und rücksichtsvoll verhalten“, so Keunecke. Leider ignorierten manche Autofahrer die Geschwindigkeitsbegrenzung – ohne die Kontrollen wäre ihr Anteil wohl noch höher.

Dass Radfahrer auf der Fahrbahn der Kastanienallee fahren dürften, sei übrigens nicht neu, ergänzt der Pressesprecher. „Im vergangenen Jahr wurden lediglich besondere Schilder aufgestellt, welche die Autofahrer auf die Radfahrer auf der Fahrbahn zusätzlich aufmerksam machen.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (51)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort