Verkehrsmanager sorgen für eine mobile Zukunft

Neuer Bachelor-Studiengang an der Fachhochschule in Salzgitter – Praxissemester schließt das Studium ab

Der Verkehr auf der Straße nimmt immer weiter zu.    

Foto: dpa

Der Verkehr auf der Straße nimmt immer weiter zu.     Foto: dpa

Vor dem Hintergrund von Globalisierung, Energieknappheit und Klimawandel sind die Themen Mobilität und Verkehr von zentraler Bedeutung. Diese Themen hat der neue Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieur Verkehrsmanagement zum Inhalt.

Der Studiengang wird ab dem kommenden Wintersemester an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel angeboten. Der Studiengang wurde aus dem Diplomstudiengang Verkehrsmanagement entwickelt.

Schon immer bestand der Wunsch der Menschen und die Notwendigkeit nach Ortsveränderungen – nach Mobilität. Daraus resultiert Verkehr: auf Straßen und Schienen, zu Wasser und immer mehr auch in der Luft.

Verkehrswachstum ist durchaus positiv. Wirtschaftsleistungen werden direkt erbracht und indirekt in anderen Bereichen ermöglicht, so dass zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Problematisch sind die negativen Seiten des Verkehrs: Unfälle, Lärmbelastungen in Städten und an Flughäfen, Staus auf den Straßen und in der Luft, Verspätungen bei der Bahn oder Subventionen von Verkehrsbetrieben.

Die Verkehrssicherheit
muss erhöht werden

Darüber hinaus stehen die globalen Probleme in der öffentlichen Diskussion: begrenzte Verfügbarkeit fossiler Energieträger, zunehmender Treibhauseffekt und Beschädigung der Ozonschicht.

Trotzdem benötigen nicht nur leistungsfähige Wirtschaftsstandorte effiziente Verkehrssysteme und erfolgreiche Unternehmen eine reibungslos funktionierende Logistik. Jeder Mensch findet sich täglich als direkt Beteiligter im Verkehr oder indirekt Betroffener durch den Verkehr wieder.

Innovationen sind gefordert: Innovationen in der Technik, im Verkehrsmanagement und in der Logistik, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, die Umweltbelastungen zu reduzieren und um den Verkehr effizienter zu gestalten.

Diese Ziele können nur erreicht werden durch eine bessere Vernetzung der Verkehrssysteme, eine Modernisierung der Verkehrstechnologien, durch intelligentere Verkehrsinformations- und Leitsysteme und durch mehr Automatisierung von Verkehrsabläufen und Transport-prozessen, kurz: durch ein effizientes und erfolgreiches Verkehrsmanagement.

Der neue Studiengang "Wirtschaftingenieur Verkehrsmanagement" bereitet Studierende auf die zukünftigen Herausforderungen rund um die Themen Mobilität und Verkehr vor. Dabei liegt der Fokus auf dem Mobilitäts- und Verkehrs-management. Neben den technischen Grundlagen werden betriebswirtschaftliche Inhalte vermittelt. Das Studium kann bereits nach dreieinhalb Jahren mit dem berufs-qualifizierenden Abschluss Bachelor of Science abgeschlossen werden. Der Studiengang wird in Salzgitter-Calbecht zum ersten Mal als Bachelor-Studiengang angeboten.

Drei Semester Grundstudium für die Grundlagen

Das dreisemestrige Grundstudium vermittelt die Grundlagen. Dazu gehören neben Mathematik und Informatik, technische, verkehrsspezifische und betriebswirtschaftliche Grundlagen.

Das anschließende Hauptstudium besteht aus drei Vorlesungssemestern und einem Praxissemester. Ein großer Teil der Vorlesungen ist verkehrssystemübergreifend konzipiert. Die Spezialisierung auf den Straßen- und Schienenverkehr oder auf den Luftverkehr findet über Wahlmodule und Wahlfächer statt. In dem Praxissemester sammeln die Studenten praktische Erfahrungen. Häufig wird ein Auslandsaufenthalt mit dem Praktikum verbunden.

Das letzte Semester sieht zum Beispiel wie folgt aus: Praxissemester bei einem Unternehmen, zunehmend im Ausland, gleichzeitige Bearbeitung der Bachelorarbeit, abschließendes Kolloquium in Deutschland und danach oft eine feste Anstellung.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort