Mit dem Gipsbein in die Kneipe?

Was Sie dürfen und was nicht

Ein Patient klickt sich in den Saarbrücker Winterbergkliniken durch das Internet. So kann er auch vom Krankenhausbett aus einkaufen. Trotz Krankschreibung dürfte er rechtlich aber auch selbst in ein Geschäft gehen, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen, wenn er alleinstehend ist.    

Foto: Archivfoto: dpa

Ein Patient klickt sich in den Saarbrücker Winterbergkliniken durch das Internet. So kann er auch vom Krankenhausbett aus einkaufen. Trotz Krankschreibung dürfte er rechtlich aber auch selbst in ein Geschäft gehen, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen, wenn er alleinstehend ist.     Foto: Archivfoto: dpa

Wer krank ist, muss das bei seinem Arbeitgeber melden. Das weiß fast jeder, und fast jeder hält sich auch daran, schließlich will man keinen Ärger mit dem Chef.Doch viele wissen nicht so genau, was sie als kranke Arbeitnehmer tun dürfen und was sie besser lassen sollten. Darf man zum Beispiel...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.