Ein Fall von Lohnwucher

Unterbezahlte Gartenbauerin verlangt Nachzahlung von 37 000 Euro – Gericht bestätigt Ausbeutung

Eine Klägerin arbeitete bei schmalem Lohn und langen Arbeitszeiten in einem Gartenbaubetrieb. Sie klagte auf Nachzahlung von 37 000 Euro.    

Foto: Jens Wolf/dpa

Eine Klägerin arbeitete bei schmalem Lohn und langen Arbeitszeiten in einem Gartenbaubetrieb. Sie klagte auf Nachzahlung von 37 000 Euro.     Foto: Jens Wolf/dpa

Nichtig ist ein Rechtsgeschäft, durch das sich jemand unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit oder mangelndem Urteilsvermögen eines anderen für eine Leistung Vermögensvorteile verschafft, die in einem Missverhältnis zur Leistung stehen.So steht es in Paragraph 138 Absatz 2 des...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    24 Stunden gültig

    Gut, wenn Sie nur ab und an die Online-Seiten lesen möchten.
    • 24 Stunden gültig
    • Alle Nachrichten rund um Ihre Region auf einen Blick
    • Endet automatisch, keine Verpflichtung
    • Bankeinzug
    nur 1,50 €
  • MonatsPass

    30 Tage gültig

    Gut, um unser Angebot zum Sonderpreis zu testen.
    • Läuft volle 30 Tage
    • Alle Nachrichten rund um Ihre Region auf einen Blick
    • Endet automatisch, keine Verpflichtung
    • Bankeinzug
    nur 9,90 €
  • PremiumPass

    Unbegrenzt gültig

    Gut, wenn Sie umfassend Online lesen möchten.
    • Läuft unbegrenzt
    • Alle Nachrichten rund um Ihre Region auf einem Blick
    • Jederzeit kündbar, keine Verpflichtungen
    • Rechnung
    • Bankeinzug
    ab 12,90 €
Weitere Artikel aus diesem Ressort