Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Freizeit ist nicht immer Privatsache – Fehlverhalten kann Konsequenzen am Arbeitsplatz haben.

Und wenn der Urlaub noch so schön ist, der Durst noch so groß – sollen Kunden, Chef und Kollegen Sie wirklich so sehen?   

Foto: Archivfoto: dpa

Und wenn der Urlaub noch so schön ist, der Durst noch so groß – sollen Kunden, Chef und Kollegen Sie wirklich so sehen?    Foto: Archivfoto: dpa

Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps – so sagt der Volksmund. Doch von wegen: In der Realität verschwimmen die Grenzen zwischen Privatem und Berufsleben. Aktivitäten in der Freizeit haben manchmal unerwartete Konsequenzen am Arbeitsplatz.In welchen Fällen brisante Hobbys oder private...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.