Vom Spagat zwischen Job und Pflege

Wer Angehörige pflegt, steht meist vor der Frage: Wie kann ich das mit meinem Beruf vereinbaren? In diesem Fall ist auch der Arbeitgeber gefragt.

Ein Mann hält die Hände seiner demenzkranken Frau, die er pflegt. Etwa eine Million Menschen in Deutschland werden von Angehörigen gepflegt.    

Foto: Archivfoto: Patrick Pleul/dpa

Ein Mann hält die Hände seiner demenzkranken Frau, die er pflegt. Etwa eine Million Menschen in Deutschland werden von Angehörigen gepflegt.     Foto: Archivfoto: Patrick Pleul/dpa

Die Nachricht war ein Schock für Monika Hübner. Es ging um ihren Vater. Krebs. Die besiegt geglaubte Krankheit war erneut ausgebrochen. Besonders erschütternd an der Diagnose war die Prognose: Der 67-Jährige wird voraussichtlich nur noch acht Monate leben. Nach den ersten Tränen beschloss die...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.