Detroit setzt auf Strom

Detroit  General Motors will mehr Elektroautos produzieren. Den Anfang machen Chevrolet Bolt und Opel Ampera-e.

E-Autos laufen vom selben Fließband wie Benziner. Die Fertigung ist hochflexibel und kann je nach Ordereingängen gesteuert werden.

Foto: Michael Specht/SP-X

E-Autos laufen vom selben Fließband wie Benziner. Die Fertigung ist hochflexibel und kann je nach Ordereingängen gesteuert werden. Foto: Michael Specht/SP-X

Dass Elektroautos ein Erfolg werden, davon ist Pamela Fletcher überzeugt. Sie muss es auch sein, schließlich verantwortet sie bei General Motors die globale Ausrichtung in Sachen Elektromobilität. Noch läuft das in homöopathischen Dosen ab. Wie bei uns in Deutschland rangieren auch in den USA die...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.