Alle stehen still, wenn das rote Licht es will

New York  Die Ampel regelt die Wege von Milliarden Menschen. Jetzt wird sie 100 – aber wird es sie auch in Zukunft geben?

Zwei Ampel-Schablonen: oben die ostdeutschen, unten die westdeutschen Ampelmännchen, jeweils der „Läufer“ und der „Stopper“.

Foto:  dpa

Zwei Ampel-Schablonen: oben die ostdeutschen, unten die westdeutschen Ampelmännchen, jeweils der „Läufer“ und der „Stopper“. Foto:  dpa

Alle hassen es. Dennoch verbringt jeder in Deutschland – rein statistisch – zwei Wochen seines Lebens mit dem Warten an einer roten Ampel. Die „Wechsellichtzeichenanlage“, wie sie im Behörden-Deutsch heißt, steuert weltweit das Leben von Milliarden Menschen, ist ein Stück Hightech mit drei Lichtern...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.