Kompliment und einige Fragezeichen

Wolfsburg  Für einen Konzern wie VW ist es ein erhebliches Risiko, sich in eine Weltmeisterschaft zu wagen.

Ogier im VW-Polo bei der Rallye Monte Carlo: Virtuos driftet der Franzose durch eine Spitzkehre in den Seealpen.

Foto: Volkswagen

Ogier im VW-Polo bei der Rallye Monte Carlo: Virtuos driftet der Franzose durch eine Spitzkehre in den Seealpen. Foto: Volkswagen

Wenn es schief geht – wie bei Mercedes in der Formel 1 – nehmen Häme und Negativschlagzeilen kein Ende. Das Markenimage leidet. Um die gute Nachricht vorwegzunehmen: Es ging gut für VW zum Auftakt der WM 2013 bei der Rallye Monte Carlo. VW-Fahrer Sébastien Ogier wurde im Polo Zweiter hinter dem...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.